FIRMENICH informiert - Mindestdeckungssumen in Italien

YACHT-HAFTPFLICHT-VERSICHERUNG

WARUM IST EINE BOOTS-HAFTPFLICHT-VERSICHERUNG SO WICHTIG?

  1. Kein Schutz durch Privathaftpflicht
    Schäden, die aus der Nutzung von Booten und Yachten entstehen, sind im Regelfall nicht über die Privat-Haftpflichtversicherung abgedeckt. Als Besitzer eines Segel- oder Motorbootes können Sie für alle Schäden, die aus der Nutzung Ihres Sportbootes entstehen, haftbar gehalten werden. Sie sollten in keinem Fall auf eine Yacht-Haftpflicht-Versicherung verzichten.

    Übersieht man beispielsweise schwimmende oder tauchende Personen, können die finanziellen Schäden bis ins Unermessliche gehen (z.B. lebenslange Rentenzahlungen, Schadenersatz, Hinterbliebenenversorgung). Auch der Verlust von Benzin oder Öl nach einem Unfall kann schwerwiegende Folgen nach sich ziehen. (Zur Info: Ein Tropfen Öl verunreinigt ca. 1 Million Liter Wasser!)

    Eine Yacht-Haftpflicht-Versicherung schützt Sie umfangreich vor finanziellen Folgen, wenn Schadenersatzansprüche Dritter auf Sie zukommen.

  2. Abwehr unberechtigter Ansprüche
    Außerdem werden Ansprüche, die unberechtigt gegen Sie gestellt werden, für Sie abgewehrt.
  1. Vorschriften der Marina / DES Winterlagers
    Häufig wird von Marina- und Winterlagerbetreibern ein Nachweis erbeten, dass für Ihre Yacht eine Haftpflicht-Versicherung vorliegt.

  2. Vorschriften im Ausland
    In bestimmten Gewässern (z.B. in Italien, Kroatien und Dänemark) ist der Nachweis einer Yacht-Haftpflicht-Versicherung mit unterschiedlichen Mindestdeckungssummen gesetzlich vorgeschrieben. 

Wenn Sie Fragen zu den Vorschriften der einzelnen Länder oder andere Themen haben, steht Ihnen unser Team für eine Beratung gern zur Verfügung.

Telefon - Berlin 030 315988 - 3010
Telefon - Hamburg 040 328101 - 4701
Per Email info@firmenich-yacht.de